Stuhr Architekten

Umbau und Sanierung Hans-Erlwein-Gymnasium Dresden

Denkmalgerechter Umbau und Sanierung Hans-Erlwein-Gymnasium Dresden

Standort: Eibenstocker Str. 30,  01277 Dresden

Bauherr: Landeshauptstadt Dresden, Hochbauamt
Kurzbeschreibung: Umbau und Sanierung eines denkmalgeschützten Schulbaus aus dem Jahre 1914/Stadtbaumeister Hans Erlwein:
Das nunmehr 4-zügige Gymnasium ist aktuell für 960 Schüler konzipiert. Es enthält folgenden Hauptnutzungsbereiche: 18 Klassenräume /9 Kursräume /Mehrzweckräume, Räume für Ganztagesangebote / Fachkabinette für Biologie, Chemie, Physik, Informatik, Musik, Kunst und Sprachen / Aula inklusive Bühne / Schulbücherei / Mensa und Cafeteria inklusive Endgarküche /Schulclub /Lehrer- und Verwaltungsbereiche u.a.  
Baukosten: ca. 14 Mio. EUR, Bruttorauminhalt: 43.000cbm, Bruttogeschossfläche 11.000qm,

Fertigstellung: 2014

Entwurf, Ausführungsplanung, Bauüberwachung (LP2-8):
Prof.Dr. Matthias Höhne  / Dr. Michael Stuhr / Jörn Fitschen
in ELBCONTOR ARCHITEKTEN GbR